Absperrklappen – metallisch dichtend – vollverschweißt – NAVAL


Konstruiert wurden die Klappen für alle nichtaggressiven Medien, wie z.B. Fernwärme und Fernkälte. Erhältlich sind die NAVAL Absperrklappen in den Nennweiten DN 300 bis DN 800 (mit vollem Durchgang), sowie von DN 900 bis DN 1400 (mit reduziertem Durchgang) - in den Druckstufen PN16 und PN25.

Centerline Absperrklappe Serie RS
KÄHLER CENTERLINE Absperrklappe - Serie RSRinggehäuse GGG40 PN10/16Scheibe/Sitz: Edelstahl / NBRmax. Betriebsdruck: 3,5 barBetätigung: per Handhebel

Konstruktion

Die NAVAL Absperrklappe ist metallisch dichtend und das sogar bi-direktional. Die Geometrie ist dreifach exzentrisch. Der gesamte Körper ist verschweißt, so dass es keine undichten Flansch- und Schraubverbindungen gibt. Der Sitzring ist aus einer Speziallegierung und hartverchromt; eine schwimmende Befestigung verhindert das Festfressen des Sitzes und ermöglicht eine schnelle Anpassung bei großen Temperaturveränderungen. Die Konstruktion ist leicht und platzsparend. Die Spindel wird mit vier O-Ringen abgedichtet. Die NAVAL Absperrklappe ist wartungsfrei, verfügt über hohe Kv-Werte (voller Durchgang ≤ DN800) und ist einfach zu isolieren. Sie wurde gemäß EN488:2011 konstruiert und abgenommen. Mögliche Anschlussarten sind Flanschen oder Anschweißenden (auch GOST).

Eigenschaften

Die NAVAL Absperrklappe ist wartungsfrei und verfügt über eine hohe Lebensdauer. Durch den verhältnismäßig geringen Widerstand ergeben sich geringe Betriebskosten. Für die Produktion werden ausschließlich hochwertige Werkstoffe und Komponenten verwendet. Einsetzbar in Temperaturbereichen von -40°C bis 200°C (250°C). Erhältlich mit Leckrate A oder B nach EN 12266-1. Die Betätigung kann per Getriebe oder beliebigen Antrieben erfolgen.

Ausführungen

  • Beidseitig Anschweißenden
  • Beidseitig Flanschen
  • Beidseitig GOST Anschweißenden

Verfügbare Nennweiten

  • DN 300 - DN 800 (voller Durchgang)
  • DN 900 - DN 1400 (reduzierter Durchgang)